Dieser Online-Shop verwendet Cookies für ein optimales Einkaufserlebnis. Dabei werden beispielsweise die Session-Informationen oder die Spracheinstellung auf Ihrem Rechner gespeichert. Ohne Cookies ist der Funktionsumfang des Online-Shops eingeschränkt. Sind Sie damit nicht einverstanden, klicken Sie bitte hier.

Goethekult und katholische Romantik

Artikelnummer:

Goethekult und katholische Romantik
Fritz Schlosser (1780-1851)

Hg. von Helmut Hinkel
Jahrbuch für das Bistum Mainz 2001/02
Broschiert, zahlr. Abb., 398 Seiten

Lieferzeit: 3 - 4 Tage
Goethekult und katholische Romantik
Fritz Schlosser (1780-1851)

Hg. von Helmut Hinkel
Jahrbuch für das Bistum Mainz 2001/02
Broschiert, zahlr. Abb., 398 Seiten

Lange Zeit wussten nur noch wenige Spezialisten, welche Schätze die Magazine der Mainzer Martinus-Bibliothek im Priesterseminar bargen: eine erstaunliche Sammlung von fast 35.000 Büchern, mit denen sich einst Johann Friedrich Heinrich Schlosser in seinem Sommersitz Stift Neuburg einen Kosmos des zeitgenössischen Wissens und der Kunst geschaffen hatte.

Wertvolle Erstausgaben und handschriftliche Notizen und Briefe zeugen nicht nur von der Verehrung Schlossers für seinen Verwandten und langjährigen Klienten Johann Wolfgang von Goethe – in der Idylle dieses Musenhofes war zu Gast, was damals Rang und Namen hatte, gingen Klassik und Romantik, weltanschauliche Universalität und ein entschiedener Katholizismus vielfältige und mitunter spannungsreiche Verbindungen ein.

Anlässlich des 150. Todestages Schlossers „wirft der vorliegende Band ein neues Licht auf die Gestalt und viele einzelne Kostbarkeiten dieser Bibliothek". So entdeckt man über die Bücher auch wieder neu ihren einstigen Besitzer und dessen Frau Sophie inmitten „eines vielfältigen Geflechts von familiären, künstlerischen, sozialen, politischen und kirchlichen Beziehungen vor allem in unserer Region" (Karl Kardinal Lehmann).

Mit Beiträgen von Thomas Berger, Kurt Flasch, Sabine Gruber, Helmut Hinkel, Roland Kany, Hermann Kurzke, Karl Lehmann, Helmut Mathy, Renate Moering, Johannes Saltzwedel, Rebecca Schmidt, Klaus-Bernward Springer, Norbert Suhr und Elsbeth de Weerth

Erscheinungsdatum
2002

Wir informieren Sie gern darüber, falls der Preis dieses Artikels Ihrem Wunschpreis entspricht.

Es liegen keine Kommentare zu diesem Artikel vor.