Dieser Online-Shop verwendet Cookies für ein optimales Einkaufserlebnis. Dabei werden beispielsweise die Session-Informationen oder die Spracheinstellung auf Ihrem Rechner gespeichert. Ohne Cookies ist der Funktionsumfang des Online-Shops eingeschränkt. Sind Sie damit nicht einverstanden, klicken Sie bitte hier.

Martinsgulden

Artikelnummer: 90030918

Mainzer Martinsgulden

Der älteste im Münzkabinett der Stadt Mainz erhaltene "Martinsgulden" (22mm, 2,37g) entstand wohl Ende des 15. Jh. (so Eberhard Link 2006)

Die Umschrift um das Bildnis des hl. Martin auf der Vorderseite lautet SANCT(us) MARTIN(us) EPISCOP(us) = Der heilige Martin, der Bischof.

Die Rückseite mit dem Mainzer Rad, dem Wappen des Bistums Mainz, hat die Umschrift:
+ AUREA . MAGUNCIA . S(anctae) R . (omanae) S . (pecialis) V . (era) F . (ilia) = Das goldene Mainz, die besondere, wahre Tochter der Römischen Kirche.

Die beiliegende Münze mit deutschen Umschriften um das alte Motiv wurde 2006 von Victor Huster gestaltet.
925er Sterling Silber, vergoldet, 28mm, Höhe 3mm, 14,5g

Wir informieren Sie gern darüber, falls der Preis dieses Artikels Ihrem Wunschpreis entspricht.

Es liegen keine Kommentare zu diesem Artikel vor.